Lehrer werden – Ausbildung und Bewerbung

Lehrer werden

Die Ausbildung zum Waldorflehrer dauert – je nach Anbieter – zwei oder drei Jahre und findet berufsbegleitend an Abenden und Wochenenden statt. Sie ist außerordentlich praxisnah. Manche Waldorflehrer haben auch eine staatliche Lehrerausbildung, das ist allerdings – für jene, die in der 1. bis 8. Schulstufe unterrichten – nicht Voraussetzung. In der Oberstufe unterrichten Lehrer mit Fachstudium plus Waldorfausbildung.

In der Sonnenland Schule unterrichten derzeit sieben ausgebildete Waldorflehrer in insgesamt acht Schulstufen. Regina Thurner, die bereits ihren Masterstudienlehrgang Waldorfpädagogik abgeschlossen hat: „Die ganzheitliche Betrachtung des Menschen steht nicht nur im Schulalltag sondern schon während der Ausbildung im Mittelpunkt. Die Vortragenden verstehen es wirklich zu fesseln. Es wird nicht nur Wissen vermittelt sondern die gesamte Persönlichkeit angeregt und gefordert.“

Hier 2 Links für Interessierte: Zentrum für Kultur und Pädagogik und „Waldorflehrer werden“ – Masterstudium Waldorfpädagogik

Ausgebildete Waldorflehrer sind stets gefragt.

Wir sind ein aufgeschlossenes Pädagogen/innen-Team, welches sich engagiert den Herausforderungen der heutigen Zeit stellt. Wir wünschen uns Kolleginnen und Kollegen, welche motiviert sind an zukunftsweisenden, gestalterischen Prozessen mitzuwirken; in den regelmäßigen Konferenzen und in der Selbstverwaltung.

Bewerbungen an: Obmann Peter Sauberer (Tel: +43 664/ 413 59 69)
vorstand@sonnenlandschule.at